Der Schwachsinn mit "Einmal Akkus" und Power-Banks mit angeberisch verlogenen Kapazitäten

Aufrufe 354 365

Website: www.cc2.tv
Shop: www.cczwei-shop.de
Themen dieser Sendung:
Einen Akku anzubieten der einer Teilaufladung eines Akkus im Mobiltelefon dient, um ihn danach zu entsorgen ist dreist und eine Umweltsauerei erster Güte.
Aber auch die Power-Banks werden meist nicht ehrlich beworben. Die aufgedruckte Kapazität ist wohl der Wunschtraum einiger Werbefuzzis, hat aber nichts mit dem nutzbaren Energieinhalt zu tun!

Wissenschaft & TechnikWDR Computerclub  Computerclub2  Computerclub 2  Computerclubzwei  CCZwei  CC2  CC2tv  CC2.tv  CC2-Shop  CCzwei Shop  Bitty  Wolfgang Rudolph  Wolfgang Rudolf  Wolfgang Back  Back  Heinz Schmitz  Schmitz  HIZ  cc2 computerclub  computer club 2  computer club  computer club2  computerclub  Schwachsinn  Einmal Akkus  verlogen  Power-Bank  Umweltsauerei  

KOMMENTARE

  1. Baldur

    BaldurVor 3 Stunden

    Ahh gut zu wissen

  2. Schwarzwald Michel

    Schwarzwald MichelVor 22 Stunden

    Hier ist der Gesetzgeber bzw. die Politiker schuld an einer unsagbar perversen Umweltverpestung. Sowas gehört verboten.

  3. RoerichMinebukkit

    RoerichMinebukkitVor Tag

    Daumen hoch für den Sondermüllplatz ! Ich brech ab XD

  4. Heiko Gerhard Hacker

    Heiko Gerhard HackerVor 2 Tage

    Die jenigen die solche Müllakkus kaufen sind diejenigen die solch ein Produkt überhaupt Marktfähig machen.

  5. Sompli

    SompliVor 4 Tage

    Herr Rudolph, sie haben einen Fehler gemacht. Einmal wandelt die Elektronik im Smartphone nicht auf 3,7 Volt, sondern auf 4,2 ( entladeschlussspannung ). Und der Up Stepper in der "Power Bank" stept zwischen 3,2 bis 4,2 Volt auf 5 Volt.

  6. Pelego Kunikust

    Pelego KunikustVor 4 Tage

    5:49 aber bei der parallelschaltung summiert sich doch die Kapazität und nicht die Spannung

  7. Michael Ba.

    Michael Ba.Vor 6 Tage

    Wer kauft denn sowas? jeder kauft ne Powerbank

  8. Methabolic

    MethabolicVor 6 Tage

    Und wenn ihr einen echten Notfall habt und das Handy leer ist, wäre das trotzdem eure Rettung...

  9. Martin Kühne

    Martin KühneVor 7 Tage

    Super Video!!!

  10. David nixda

    David nixdaVor 8 Tage

    hm...dann habe ich wohl aus dem Gefühl herraus richtig gekauft. Ich habe folgende Angaben im Zitat gefunden auf meiner Powerbank. Capacity: 20000mAh / Leistung 74Wh. Somit wäre in dem Fall die Angabe nach meinem Verständniss richtig. Die PB hat eine Kapazität von 20 Ah und eine Leistung von 74Wh, somit also das was ich effektiv raus ziehen kann. Was die anderen PBs angeht, habe ich dieses Video immer im Hinterkopf gehabt, und wenn ich mal bei Mediamarkt & Co war mir die Dinger angeschaut. Die Tendenz war recht eindeutig. Billig PBs egal welcher Marke haben die angaben nicht näher bezeichnet und einfach drauf zu stehen 10000 mAh. Schon die Angabe 10000mAh/3,7V ist wenn man es genau nimmt völlig korrekt. Heißt aber im Umkehrschluss das ich die 10000 mAh nicht bei 5V entnehmen kann. Daher auch ein kleiner Kritikpunkt an das Video, es beschriften nicht alle PB Marken ihre Geräte falsch. Leider muss man wirklich genau lesen. Zur Info, meine PB ist eine EasyAcc für 50 Euro gewesen. Mittlerweile 3 Jahre alt, und ich kann mein Handy mit 2600 mAh 6 mal laden ohne das die PB leer ist. Somit wäre die Angabe der Wh korrekt, und die mAh Angabe ist hinfällig da sie sich in dem Fall der EasyAcc direkt auf die verbauten Zellen bezieht, Ich würde mir wünschen solche Tests auch wirklich sachlich korrekt zu machen. Sicher sind es kleinigkeiten, aber ich finde man sollte nicht alle über einen Kamm scheren, da die Beobachtung wirklich ist, das immer mehr neuerdings Kapazität und dann diese mAh hinter schreiben, was sachlich und auch rechtlich völlig ok ist. Was diese Einwegakkus angeht, die gehören verboten. Das ist das Absolute Gegenteil von Nachhaltig und völlige Verschwendung. Da sehe ich aber den Gesetzgeber in der Pflicht, weil viele sich nicht mit dieser Materie auseinander setzen so wie wir. Ich mache das auch seid Jahren mit den Rundzellen, benutze sie gerne, und es blutet mir das Herz wenn ich sehe das diese Dinger nur einmal geladen werden und danach in die Tonne wandern. Aufklärung allein wird da nix bringen solange der Preis stimmt.

  11. tobyz74

    tobyz74Vor 10 Tage

    Voll die verarsche! Nettes Video!

  12. Wenzel Massag

    Wenzel MassagVor 10 Tage

    Einfache Lösung: Akku-Pack mit Solarzelle drauf, wenn man denn wirklich unterwegs nachladen muss ohne Steckdose. So kann man das Ding einfach auf die Fensterbank legen oder beim Wandern außen am Rucksack befestigen.

  13. itzibitzispider001

    itzibitzispider001Vor Tag

    +Wenzel Massag und wie lange dauert eine Ladung? 14 Tage? Zumal es für die Akkus nicht gut ist, in der prallen Sonne zu liegen. Ein externer solarlader ist besser

  14. Wenzel Massag

    Wenzel MassagVor Tag

    itzibitzispider001 bullshit, haben so einen Zuhause, funktioniert wunderbar.

  15. itzibitzispider001

    itzibitzispider001Vor 2 Tage

    Taugt gar nix. Wenn dann einen externen solarlader für ne powerbank kaufen. Diese kleinen solarteile die auf manchen powerbanks sind, sind nur dekoschrott.

  16. - Eric -

    - Eric -Vor 11 Tage

    Ich weiß gar nicht warum alle sich hier so aufregen. Normale Batterien benutzt man auch nur ein mal und schmeißt sie dann weg. Man sollte Batterien generell nicht kaufen

  17. Noctunal Vidici

    Noctunal VidiciVor 11 Tage

    2:28 Wenn es ein Akku ist kann man es aufladen geht es nicht dann ist es auch kein Akku sondern eine Batterie

  18. crazy9cube3d

    crazy9cube3dVor 11 Tage

    wie unsinnig, so eine einmal batterie da kaufe ich lieber eine powerbank zum wieder verwenden

  19. Der Nagel

    Der NagelVor 13 Tage

    Aber men 18650er hat doch vollgeladen 4,2 und nicht leere 3,7 volt 🤔🤔🤔

  20. Volker Fiedler

    Volker FiedlerVor 13 Tage

    Es ist toll das die "europäische eierlose Einheit" diesen DRECK überhaupt zulässt !

  21. Frohdo Sieber

    Frohdo SieberVor 13 Tage

    Nur mal zur information: die meisten dieser notfall akkus sind wiederaufladbar. Das liegt daran, dass die li ion akkus aufgrund der hohen nachfrage meist günstiger sind als eine einwegbatterie. Lediglich auf eine ladeelektronik wird in diesem fall verzichtet. Die gibt für 50cent das stück aus china: tp4056

  22. terminator

    terminatorVor 14 Tage

    Ich habe immer beim wandern ein kleines Solarpanel ohne Akku dabei um mein Handy zu laden! Und bin sehr zufrieden.

  23. Mike Trevor

    Mike TrevorVor 14 Tage

    Wie wäre es z.B. mit 100€ Pfand auf Akkus? Dann landen die auch nicht im Hausmüll.

  24. Jan-Peter Mohwinkel

    Jan-Peter MohwinkelVor 14 Tage

    Welcher Idiot kauft denn einen "Einmal Akku"??

  25. max_asdfghjkl

    max_asdfghjklVor 15 Tage

    betrug ist es ja nicht was die hersteller machen. Es SIND ja zb 10000mah drinne. Es wäre erst gelogen wenn sie sagen es sind 10000mah bei 5v drinne. Im endeffekt ist es einfach ein kluger schachzug der firmen.

  26. Best_bass_ lieder

    Best_bass_ liederVor 15 Tage

    Lack du hund

  27. Sky Gaming

    Sky GamingVor 12 Tage

    Jugend von heute haha

  28. olli2591

    olli2591Vor 16 Tage

    50 % Wirkungsgrad bei Powerbanks? Vielleicht wenn man den Ladevorgang der Powerbank mit einberechnet, ansonsten habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gemacht, 80 % und mehr.

  29. Jasmine Winkler

    Jasmine WinklerVor 16 Tage

    Ich muss dazu sagen, ich habe eine Powerbank (keine Ahnung wieviel Leistung) mit dem Hintergrund, Handy Akkus haben die Angewohnheit immer genau dann zu sterben, wenn man es am nötigsten Braucht. Draum hat meine Powerbank nur die Aufgabe Sicher zu stellen, dass ich im Notfall, falls mein Akku genau da versagt, wenn ich nen Autounfall habe oder auf einen zu komme, ich trotzdem noch die 112 wählen kann und dafür sorgen, dass Hilfe kommt. Für mehr ist eine Powerbank nie da bei mir

  30. BS Motorsport

    BS MotorsportVor 19 Tage

    So ein Scheissdreck.... Soviel zum Thema Umweltschutz.

  31. Nils S

    Nils SVor 20 Tage

    watt? watt gibts am meer.

  32. Holger Z

    Holger ZVor 22 Tage

    Naja.. Klingt auf den erst Blick alles ganz logisch, bis man wirklich mal drüber nachdenkt. Ich behaupte jetzt einfach mal die Angabe der Kapazität in (m)Ah der eingesetzten Akkus ist die einzig sinnvolle Angabe und zwar weil nur damit eine Vergleichbarkeit gegeben ist. Nehmen wir zB Wattstunden der eingesetzten Akkus als Alternative, das wäre als Angabe durchaus OK, hat jedoch genau die gleichen Probleme und Ungenauigkeiten wie die Angabe in mAh und kann auch nur als Vergleichswert dienen. Nimmt man die Wattstunden der Akkus, sind immernoch die Wandlerverluste unberücktsichtigt, die bei einer Powerbank mit mehreren Anschlüssen mit unterschiedlicher Ladetechnik an jedem Anschluss unterschiedlich sein können und verschiedene Powerbänke mit denselben verbauten Akkus können durch unterschiedliche Wandlerqualität sehr unterschiedliche Leistung bringen und sogar eine einzige Powerbank kann sehr unterschiedliche Leistungen bringen, je nach verwendetem Anschluss. Sinnvoll wäre also die Angabe dessen, was man tatsächlich aus einer Powerbank herausbekommt die Wandlungsverluste schon eingerechnet, dabei bleibt immernoch das Problem mit verschiedenen Anschlüssen, so habe ich eine 20.000mAh Powerbank, die einen "normalen" USB Ausgang bis 2,1A hat und einen QC2 Anschluss bis 18Watt und noch einen DC Ausgang 12-24V hat. Technisch korrekt wäre hier die Angabe der Wattstunden für jeden Ausgang bei jeder Spannung, alles andere wäre auch gelogen, bei meiner Powerbank wären das dann ca. 7 verschiedene Kapazitätsangaben - nicht wirklich realitätsnah. Und für den Anwender bleibt dann immernoch das Problem, dass zB beim Laden eines Akkus ca. 20% mehr geladen wird als nachher wieder rauskommt. In ein Handy mit 3.000mAh Akku müssen ca. 3.600mAh geladen werden, Verluste der Elektronik im Handy noch nicht eingerechnet. Man kann eine Powerbank aber auch nutzen um ein Gerät zu betreiben und nicht zu laden, dann wird tatsächlich 100% dessen was aus der Powerbank rauskommt auch genutzt. Und zum Glück hat sich da der Gesetzgeber noch nicht eingemischt, denn dann hätten wir ein System wie bei der Energieeffizienz von Elektrogeräten und wären nur noch damit beschäftigt die Pluszeichen hinter dem A zu zählen - also Schwachsinn im Quadrat. Ich halte das Video für unseriös, da zum einen die Angaben höchst unpräzise, wenn nicht falsch sind und wie heutzutage gerne praktiziert purer TechnoPopulismus ist. Von den EinmalBATTERIEN, die natürlich keine Akkus sind, kann man halten was man will, wenn man irgendwo in der Pampa steht, das Handy leer ist, dann wird man sehr dankbar dafür sein und dann spielt es natürlich absolut keine Rolle, wenn der HandyAkku nur zu 10% voll wird, wenn damit der rettende Anruf gemacht werden kann. Da spielt nur eine Rolle, dass eine Lithiumbatterie eine seehr lange Lagerfähigkeit hat, denn die alternative Powerbank, die wenn man sie am dringendsten braucht natürlich leer ist, ist dann eben kein Alternative.

  33. Kazuto Kirigaya

    Kazuto KirigayaVor 23 Tage

    Naja bei ner gescheiten powerbank ist es egal ob der akku komplett entladen wird und wie sagt man so schön: 10%verlust ist immer😂... ich hol mir ne gescheite powerbank und wenn die 1 jahr hällt dann is gut... falls die dann kaputtgeht sind mir die 40 eus doch scheißegal😂 hol ich mir halt ne neue(wobei es dann womöglich sogar noch bessere gibt)

  34. Falk CS:GO

    Falk CS:GOVor 24 Tage

    Der eingebaute Akku sieht aber auch gebraucht aus.Was wenn das alles recycelte noch funktionierende Akkus sind, die ansonsten auf einer Müllkippe in China gelandet wären?

  35. Andreas Fuchs

    Andreas FuchsVor 24 Tage

    Ich hab ne kleine Powerbank mal für 7€ gekauft glaub ich. Vor allem ist die Frage wie gut die funktioniert wenn die 2 Jahre alt ist oder so.

  36. SvEnDuro

    SvEnDuroVor 24 Tage

    Ich lade die notakkus immer mit dem labornetzteil auf. Aber ich hab natürlich auch noch ne normale Powerbank die nicht in die Hosentasche passt

  37. Jonas Amazonas

    Jonas AmazonasVor 24 Tage

    Für 15€ kann man sich auch eine Powerbank holen die man dann auch wieder aufladen kann

  38. Domenik Ewert

    Domenik EwertVor 29 Tage

    3:30 ist das nicht irgendwie ein bisschen falsch gerechnet weil wenn man die ganz normal benutzt diese wegwerf Akkusund 10000 Milliampere draufstehen und 20 % schon die Platine nimmt dann hatten wir ja dann die 700 Milliampere die man benutzen kann

  39. WaschyNumber1

    WaschyNumber1Vor Monat

    Mich kotzen diese einmal akku pack voll an, heutzutage kann jeder für unter 30euro nen guten wiederaufladbaren akkupack kaufen und bis jenachdem guter behandlung bis 9000 ladezyklen raus holen bei aufladung wenn man zwischen 25%-85% aufladung bleibt auch vom handy akku.

  40. Michael Langhoff

    Michael LanghoffVor Monat

    Sicherlich ist es eine Art von Dekadenz so etwas zu nutzen. Nutzen wir aber nicht alle normale Batterien im Haus die nach Gebrauch in den Sondermüll wandern ? Vieles bei mir sind aufladbare Akkumulatoren aber manche Batterien halt nicht. Es gibt POWERBANKS, einfach mal grobe Bratwurstnummer : www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/26134F3316377.html Und genau dahin geht, so schätze ich, der Beitrag mit der Entrüstung hin. Leute, nutzt POWERBANKS und nicht diesen Einweg Müll, egal ob aus China oder aus dem Weltall. Lieber aufladbar und irgendwann entsorgen als einfach wegwerfen, was wahrscheinlich viele machen...beim Wandern... Leer, laden, wech in die Botanik damit.

  41. haemmer84

    haemmer84Vor Monat

    Die gesammelten Akkus und Batterien im Supermarkt werden sowieso in der nächsten Müllverbrennungsanlage verbrannt.

  42. Ra Sh

    Ra ShVor Monat

    Das traurige ist, das das Handy die 5V auch wieder auf 4.1V zurück wandelt

  43. Back2Black

    Back2BlackVor Monat

    Gesetzesentwurf: Der Hersteller ist verpflichtet, die mindestens entnehmbare Energiemenge in Wattstunden bei einer Umgebungstemperatur von 20°C anzugeben. WO LIEGT DAS PROBLEM? Ganz einfach: hier würden alle Firmen ordentlich baden gehen, denn die Wahrheit ist IMMER ihr Untergang. Keine Firma schafft es heutzutage mit ehrlichen Angaben zu überleben. Als Kunde muss man also davon ausgehen, dass 100% aller Angaben falsch sind. Egal, wo. Und man sollte von 200%iger Übertreibung ausgehen, dann sollte sich das Maß der Enttäuschung in Grenzen halten.

  44. Tërnoci Madh

    Tërnoci MadhVor Monat

    Ich habe bei "Der Schwachsinn mit "Einmal Akkus"" gedacht dass gezeigt wird dass es doch keine Einmal Akkus sind, sondern diese irgendwie wieder aufladbar wären.

  45. Ares B

    Ares BVor Monat

    Meine powerbank kostet 15 Euro hat 16k mah und ist wiederaufladbar

  46. Nikolaus H.

    Nikolaus H.Vor Monat

    Hab deinen Kanal erst gestern entdeckt. Aber Hey. Geile Videos. Danke dafür.

  47. zocken ohne ende 1

    zocken ohne ende 1Vor Monat

    auf meiner powerbank steht 12000 mah ich habe zwei handys samsung galaxy j3 und das selbe nochmall sind beide leer und ich schließe die an die powerbank an sind die handys 60 % voll und powerbank leer obwohl die diese 6000 easy schaffen solte die habe ich bei mediamarkt für 30 euro gekauft total schrott

  48. iegres Iegres

    iegres IegresVor Monat

    Müll hoch 10000x. Was für ein Schwachsinn manch Leute erfinden. Scheiss "China" erfindungen

  49. Christoph Christoph

    Christoph ChristophVor Monat

    Beim Wertstoffhof entsorgen

  50. manuela mieslinger

    manuela mieslingerVor Monat

    Für Händyuhren reicht das Akku 380 mAmpere

  51. Dominik Tiedemann

    Dominik TiedemannVor Monat

    Was für einen Hersteller von Powerbanks können Sie denn empfehlen wo man nicht verarscht wird ?

  52. Fynn02B

    Fynn02BVor Monat

    Leute die Dinger sind nicht dafür da um das Handy normal aufzuladen wenn man den Akku beim Wandern verbraucht hat, sondern es sind NOTFALL-Akkus, die sind für den NOTFALL. Wenn ihr in einer Schlucht seit oder euch im Wald verirrt habt, dann könnt ihr damit einen oder zwei Anrufe machen. Der Vorteil ist das die Dinger wasserdicht sind und kein Platz drin ist.

  53. To Bi

    To BiVor 26 Tage

    Und es hat auch nicht jedes Handy IP68. Dann hilft dir dein Notfall-Akku noch weniger.

  54. Naod08

    Naod08Vor Monat

    Tüte drum, zack Wasserdicht ist die Powerbank.

  55. Back2Black

    Back2BlackVor Monat

    Und du verteidigst diese Scheiße auch noch.

  56. Fynn02B

    Fynn02BVor Monat

    Huckleberry Finn stimmt natürlich aber so kleine wasserdichte powerbanks sind schon selten und dadurch das man die ja nur im Notfall nutzt, in welche die meisten Menschen niemals kommen werden und nicht 3 am Tag. Also wird das die Umwelt denke ich nicht groß beeinträchtigen. Über die Sinnhaftigkeit lässt sich natürlich streiten.

  57. Huckleberry Finn

    Huckleberry FinnVor Monat

    Und warum kann man nicht einfach eine Powebank kaufen? Für 10-15 Euro habe ich eine Riesenauswahl von den Dingern bei Amazon. Egal ob Mini-Powerbank mit 3000 mAh der kaum Platz wegnimmt, hin bis zu 10.000 mAh. Wasserdichte Powerbank gibt es natürlich auch.

  58. Daniel Frone

    Daniel FroneVor Monat

    Ich bin Elektroniker für Automatisierungstechnik (frühere Bezeichnung: Prozessleittechniker). Im Grunde hat der Mann nicht unrecht aber bei den Übertreibungen bluten mir die Ohren. Trotz allem ist das Video ein guter Anreiz um Leute zum Nachdenken zu bringen.

  59. backtim8r

    backtim8rVor Monat

    Das ist wirklich irre aber man darf nicht vergessen, dass es kein Produkt für den Heimanwender ist, sondern in Souvenirläden, Kiosken etc. verkauft werden soll. Dafür hat es durchaus seine Berechtigung, da man nicht für viel Geld eine weitere Powerbank kaufen muss, die man vielleicht lediglich vergessen hatte.