Was wäre, wenn Deutschland den Ersten Weltkrieg gewonnen hätte?

Aufrufe 271 405

Deutschland hat den Ersten Weltkrieg verloren und musste einen Friedensvertrag unterzeichnen, der indirekt zu einem weiteren Weltkrieg geführt hat. Was aber wäre gewesen, hätte Deutschland gewonnen? Darum geht es in diesem Video.
Danke an dieser Stelle an unseren Praktikanten Jonas, der bei diesem Video bei der Recherche geholfen hat!
Ein Dossier zum Thema "Erster Weltkrieg" bei der Bundeszentrale für politische Bildung - www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/ersterweltkrieg
Wie würde die Welt geografisch aussehen, hätte Deutschland den Ersten Weltkrieg gewonnen? - www.theguardian.com/commentisfree/2013/dec/25/if-germans-won-first-world-war
... und ein weiteres Szenario - folio.nzz.ch/2008/august/was-waere-wenn-deutschland-den-ersten-weltkrieg-gewonnen-haette
Wie die Welt bei einem Kriegsgewinn Deutschlands aussehen könnte - www.warhistoryonline.com/war-articles/germany-won.html
Eine Kurzfassung der Geschichte nuklearer Waffen - www.icanw.org/the-facts/the-nuclear-age
► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
DE-tube: de-tube.com/name-funkofficial
funk Web-App: go.funk.net
funk bei Facebook: facebook.com/funk
Impressum: go.funk.net/impressum
Kostenlos abonnieren - de-tube.com/name-mrwissen2go
Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
Thumbnail-Designer: David Weber.
Animationen: finally-studio

Film & Animationwissen2go  mrwissen2go  erster weltkrieg  deutschland  gewonnen  world war i.  kriegsgewinn  was wäre wenn  kaiser wilhelm II.  wilhelm II.  doku  2018  

KOMMENTARE

  1. macash75

    macash75Vor 20 Minuten

    Bei Österreich-Ungarn hatt es damals schon gekrieselt vorm ersten Weltkrieg......

  2. do je

    do jeVor Stunde

    An das deutsche Wesen, soll die Welt genesen;)

  3. Jasmine Winkler

    Jasmine WinklerVor Stunde

    Erst einmal ein gutes Video Mr. Wissen 2 Go aber die Bessere Frage wäre nicht, was wäre wenn Personen die schon Jahrzehnte lang Tod sind irgendwelche Kriege gewonnen oder verloren hätten. Es heißt doch so schön: Hätte der Wolf nicht den Mond angeheult, hätte er den Hasen gekriegt. Eine sehr viel bessere Frage ist aber meine Meinung: Was kann jeder einzelne im Hier und Jetzt machen, dass es keinen neuen Krieg gibt? Oder dass es uns in welchem Land auch immer besser geht? Wenn sich nur 20 % der Menschen mit dieser Frage im Kopf aufstehen, und dann auch gute Entscheidungen treffen. Dann besteht Hoffnung für die Welt. Wenn aber weiterhin 80 % brav morgens zur Arbeit gehen und abends sich von sinnbefreiten Sendungen, TV Komissaren (die Fern ab jeder Realität arbeiten) und C Promis auf irgendwelche Inseln berieseln lassen die wenn die ne Made essen scheinbar mehr Verstand im Magen als im Kopf haben. Dann haben Leute wie (Damals auch Hitler der die Zeichen seiner Zeit erkannte und mithilfe anderer genau wusste, wann er was sagen muss) leichtes Spiel mit dem Rest zu machen was sie wollen. Früher sagte man: Sagt der König zum Papst ich Halte die Leute arm, wenn du sie dumm hälst. Heute übernehmen Konsumgier und RTL und co die Rollen von Papst und König.

  4. Guido Euteneuer

    Guido EuteneuerVor Stunde

    Wenn man Zeitreisende berücksichtigen würde dann wäre es möglich das sich Dinge verändern.

  5. Perikles Turkoktonos

    Perikles TurkoktonosVor 2 Stunden

    Frankreich wäre eher zerschlagen worden, und nicht von Deutschland verschlungen worden. SChon Bismarck war da eher skeptisch in dieser Hinsicht gewesen. sie Buch von Eberhard Kolb

  6. Dorito Noscope

    Dorito NoscopeVor 2 Stunden

    ob mein boi benito an die macht gekommen wäre

  7. frush86

    frush86Vor 2 Stunden

    Ich denke mal wir hätten zu mindest nicht so ein autoritäres Regime von Regierung, was sich mit perfiden Wahlversprechen gegen das eigene Volk richtet.

  8. NoTalks Just Plays

    NoTalks Just PlaysVor 4 Stunden

    diie USA hätte auch so die welt weiter gepisackt , liegt nich in deren natur sich überall einfach so raus zu halten ^^

  9. NoTalks Just Plays

    NoTalks Just PlaysVor 4 Stunden

    ich glaube die hätten zeppelin luftfahrt mehr gepuscht.... weiterentwickelt usw... denk mir heute noch entlasste doch mit den dingern die autobahnen ein wenig von den vielen lastern.... schiffskontainer drunter geschnallt und ab ...

  10. LaQuient

    LaQuientVor 5 Stunden

    0:50 "so war es und nicht anders" Guter witz Mirko...

  11. Felix Meyer

    Felix MeyerVor 5 Stunden

    Ehm nicht böse nehmen aber wo ist bitte schön die USA die erste Ordnungsmachte ??? Zur Erklärung die USA sind die Kriegstreiber Nummer eins selbst wenn wir deutschen denn 1wk gewonnen hätten war das genau so geworden wie es heute ist

  12. Arthur Dent

    Arthur DentVor 6 Stunden

    Es wäre gut wenn sich Deutschland England zum Vorbild genommen hätte und eine Monarchie nach englischem Vorbild entwickelt hätte, was nach dem 1. Weltkrieg auch mal kurz zur Diskussion stand aber es drängten sich halt andere mehr in den Vordergrund die sagten, dass Deutschland eine reine Demokratie werden sollte ohne Kaiser, naja schade auch dann wäre uns viel erspart geblieben und alle wäre vielleicht anders gekommen und der Urenkel von Wilhelm II Georg Friedrich wäre Kaiser.

  13. Cadogan HD

    Cadogan HDVor 7 Stunden

    Ich liebe deine Videos

  14. Schlaki Schlak

    Schlaki SchlakVor 9 Stunden

    3:35min Im Osmanische Reich mit seinen vielen Völkern hätte es vermutlich viele Probleme gegeben - Danke, und was versucht man uns mit Multikulti`=(Viele Völker innerhalb eines Staatsgebiets) zu verkaufen? Im übrigen das Fazit ist mal wieder kompletter Bullshit, sorry. Es gab nur einen Weltkrieg, der begann damit, als sich das Deutsche Reich gründete. Deutschland war damit bereits eines der Weltmächte - ein Dorn im Auge der vor allem der Engländer und Franzosen die ihre Schreckensherrschaft im Kolonialismus durch das vereinte Deutschland bedroht sahen.

  15. Klara 19

    Klara 19Vor 9 Stunden

    Also erstmal ein sehr gutes Video :) aber ich hätte auch noch ein paar Ergänzungen...falls jmd Kritik oder Anmerkungen dazu hatte einfach gerne antworten 🙂 Erstmal hätte das Deutsche Reich vermutlich Belgien annektiert ,mind. Jedoch die Grenzen zu eupden Malmedy .Auch Luxemburg würde wieder in das Reich eingegliedert werden.Im Osten hätten sie vermutlich die Gebiete des ehemaligen deutschen Ordens annektiert . Von Frankreich würde Deutschland Zb Gebiete westlich von Elsass Lothringen annektiert , möglicherweise auch einen Ärmelkanal Zugang bei zum Beispiel calais.Auch hätte Frankreich Kolonien wie die (heutige)ZAR und Madagaskar an das Deutsche Reich verloren.Belgien hätte den Kongo verloren und das Deutsche Reich Eventuell noch portugiesische Gebiete wie Angola oder Mosambik erobert.Auch hätte Deutschland das bismark archipel in Papua neuguinea ausgedehnt und evtl französisch indochina besetzt und das niederländische indonesien.Mit England hätte Deutschland einen weißen Frieden vermutlich ,wie bereits im Video gesagt,geschlossen. Österreich Ungarn wäre nach dem Krieg zerfallen,was auch vorher schon Vorprogrammiert war.Nur hätte sich das Österreicher Königreich (mit Tirol, Slowenien,Kroatien und Tschechien ) dem deutschen Reich angeschlossen,und Bosnien ,Ungarn und die Slowakei wären unabhängig. Galizien würde entweder an die Slowakei oder an Polen bzw die Russen fallen. Die rumänischej Gebiete würden Rumänien zufallen und Vojvodina zu Serbien. Das osmanische Reich würde ebenfalls zerbrechen ,jedoch möglicherweise noch teilweise konlonialisiert werden. Russland bzw die Sowjetunion würde anders bzw gar nicht existieren ,da womöglich die Zaren an der Herrschaft bleiben würden. Der spanische Bürgerkrieg würde vermutlich zu Ungunsten Francos ausgehen ,da der fasismus vor allem im Deutschland nicht so stark ausgeprägt wäre,da es der Bevölkerung besser gehen würde,da es keine reperationen zu zahlen gibt. Religiös gesehen würde Europa erheblich jüdischer sein , insbesondere in den östlichen Staaten. Die EU würde es nicht bzw sehr verändert geben.Die Un jedoch unter anderem Namen geben ,und Deutschland wäre womöglich Vetomacht wie in der UN die USA , Frankreich, Russland,China und Großbritannien. Deutschland wäre vermutlich trotzdem eine Demokratie geworden,da zB 1929 , bei der Weltwirtschaftskrise,die jedoch nicht so stark ausgeprägt war,zu einer Revolution gekommen ,die Faschistisch oder kommunistisch geprägt ist.Da aber das Militär stärker war,wäre es eher möglich das keine extreme Parteien an die Macht kämen. Deutschland hätte jedoch später mit dem Autobahnbau angefangen,wäre doch Atommacht und hätte noch viele Forscher in Deutschland ,die in die USA emigriert sind.

  16. Nebel STEFAN

    Nebel STEFANVor 10 Stunden

    Hätte hätte Fahrradkette...

  17. Martin Frieling

    Martin FrielingVor 11 Stunden

    Die Geschichte läuft so wie sie läuft ? Das ist ja wohl ein Witz. Geschichte wurde und wird immer manipuliert und verdreht. Die Gewinner Schreiben die Geschichte und bewahren deren Versionen mit allen ihnen zur verfügung stehenden Mitteln. Geschichtsrevisionismus kann in Deutschland sehr schnell zu Gefängnisstrafen führen.

  18. Dr.Adrian Schuler

    Dr.Adrian SchulerVor 11 Stunden

    Was wäre wenn " rome die Schlacht im Teutoburger Wald gewonnen hätte " sprich amenius getötet worden wäre.

  19. Malcolm Douglas

    Malcolm DouglasVor 11 Stunden

    Ich denke, es hätte dann auch einen zweiten Weltkrieg gegeben, denn dann Deutschland verloren hätte. In Ländern wie Frankreich, England und USA hätte es eine schlechtere Wirtschaft gegeben, was dann optimaler Nährboden für die Faschisten dort gewesen wäre. Die Weltwirtschaftskrise hätte es auch gegeben, nur wäre diese härter in den Verlierermächten zu spüren gewesen. Somit wäre es nicht unwahrscheinlich, dass dort die Faschisten an die Macht gekommen wären. Und der zweite Weltkrieg hätte mit einem Faschistensieg geendet nur mit umgekehrten Rollen.

  20. Lordjan Alda

    Lordjan AldaVor 11 Stunden

    Hitler hätte Nicht "mein Kampf" sondern "Unser Kampf"

  21. [BZ] ToilettenTuber

    [BZ] ToilettenTuberVor 11 Stunden

    Wichtig wäre zu entscheiden wann sich das Kriegsglück wendet... Dann würde dtl. vielleicht nie gegen die USA kämpfen und Italien würde auf der Seite der Mittelmächte in den Krieg eintreten. Wenn Frankreich schnell zum Frieden gezwungen werden könnte hätte man der SU viel mehr Gebiete entreißen können. Die Steuern wären auf Grund der Größeren Verwaltungs Gebiete sehr viel umfangreicher gewesen. Die Infrastruktur würde besser werden und somit auch die Industrie. Maschinenbau würde einen wichtigen Platz in dtl. Einnehmen und die Menschen bräuchten weniger zu arbeiten. Die S(oviet)U(nion) wäre vllt nicht so Einfluss reich geworden wie sie es tatsächlich war.

  22. Ruffixx

    RuffixxVor 13 Stunden

    Also wenn man es so betrachtet wegen der Atombombe das wir dan die erste hätten war es ja im grunde so da die 1 Atombombe die nach dem 2 weltkrieg abgeworfen wurde, war ja bevor Deutschland verloren hat in Deutschland entwickelt bzw wurde dran gearbeitet sie zu bauen und dann wo die Amerikaner kammen haben sie ja viele Unterlagen/Forschungen mitgenommen sowie die Forscher. Aber ich weiß jetzt nicht ob die Atombombe die auf Japan nach dem Krieg geworfen wurde auch von den deutschen Forschern in Amerika fertig gestellt wurde

  23. ronjaathome

    ronjaathomeVor 13 Stunden

    Was wäre wenn du mit der wahrheit begonnen hättest ? Das Deutschland bereits 1916 den krieg faktisch gewonnen hatte und eine jüdisch zionistische verschwörung ( Balfour Deklaration) dann dazu führte das um das Blatt noch einmal zu wenden die USA in diesen sie gar nichts angehenden krieg eintraten

  24. Mister J Der 1.

    Mister J Der 1.Vor 13 Stunden

    Ich stimme dir in vielen Punkten zu, jedoch nicht bei der Sache mit der Atombombe : Es hätte in deinem Szenario keinen Akuten Grund gegeben eine so mächtige Waffe zu bauen. So wie es im WW2 der Fall war, da Japan aus der Sicht der USA so schnell besiegt werden musste.

  25. Paul Bäumer

    Paul BäumerVor 14 Stunden

    Ich liebe ja solche "Was wäre, wenn...?"-Spielchen. Nur, wenn man das spielt, dann muß man es richtig spielen. Ich will damit sagen, daß dadurch, daß man erst das Frühjahr 1918 bemüht, man die Vorgeschichte akzeptiert; aber da liegt dann schon der erste falsche Ansatz! Denn das war ja mit ein Auslöser des großen Krieges gewesen, daß das Osmanische Reich anfing, auseinander zu fallen! Stichwort: "Der kranke Mann am Bosporus"! Um dieses Gebiet stritten nun Österreich-Ungarn und das zaristische Rußland! Ebenso wird außer Acht gelassen, daß Wilhelm II. bereits 1915 ein Friedensangebot unterbreitet hatte und- ganz wichtig- der große Krieg bereits nach 6 Wochen hätte vorbei sein können!!! Aber der Reihe nach. Dieses Friedensangebot von 1915 kam von Wilhelm II., denn er sah die Sinnlosigkeit von Kämpfen, welche nichts brachten! Dieses Friedensangebot wurde von den Entente-Staaten schlicht nicht zur Kenntnis genommen! Was das im Endeffekt heißt, kann sich jeder selbst denken... Der Krieg nach fast 6 Wochen vorbei? Wirklich? Ja!!! Es ist bei ausländischen Geschichtsforschern inzwischen eine anerkannte Tatsache, daß der Krieg u.a. durch eine einzige, beispiellose Insubordination verloren wurde! nämlich durch einen General, der die Arroganz besaß, kaiserliche Befehle zu ignorieren! Er ließ seine Truppen stürmen und vergrößerte den Abstand zu allen anderen Heeresteilen so dermaßen, daß ein gesicherte Versorgung und vor allem Nachrichtenübermittlung nicht mehr gegeben und auch nicht mehr möglich war. DAS war das sogenannte "Wunder an der Marne" und irgend eine Fügung GOTTES oder sonst was!!! Wenn man also ansetzen will, das "Was wäre, wenn...?"-Spiel zu spielen, dann muß man in den September 1914 zurück- und nicht in den März 1918!!!

  26. Korken Müller

    Korken MüllerVor 15 Stunden

    Was wäre wen gar kein Weltkrieg ausgebrochen wäre?

  27. Emre Turkoglu

    Emre TurkogluVor 16 Stunden

    Bin im 1 wk absolut fürs osmanische reich und deutschland 😂

  28. jhjkg Yezide

    jhjkg YezideVor 17 Stunden

    Egal wie Deutschland war, Deutschland bleibt einfach einer der Saubersten, Korreksten und Hilfsbereitesten Volk/Länder die es gibt. Inschallah hält Gott dieses Land in Guten Händen🙏🇩🇪❤🇮🇶❤

  29. Peter Waldens

    Peter WaldensVor 17 Stunden

    der deutsche imperialismus des sogenannten zweiten reiches der deutschen nation war weder besser noch schlimmer als andere imperialismen seiner zeit .es war ein von monopolkapitalistischen oder oligopol kapitalistischen profitinteressen getriebener von reaktionären aristokratischen eliten verwalteter und organisierter imperialismus ohne humanität aber auch ohne irrationale dass heisst keinem ökonomischen interesse dienende exzesse der inhumanität.allerdings werden die ursachen dafür warum das dritte reich so viel bösartiger war als das zweite heute noch immer nicht verstanden und können auch gar nicht verstanden werden weil die bürgerlichen demokraten ,die in jedem wahlkampf dem pöbel schmeicheln müssen kein interesse daran haben können sie zu verstehen...man begreife den deutschen faschismus als ein ergebnis dass ohne seine bürgerlich-demokratischen voraussetzungen gar nicht möglich gewesen wäre und die weimarer republik im rückblick als prolog der nazi-barbarei.. in der bürgerlichen demokratie ist die versuchung auf der grundlage von ressentiments politik zu machen für die reaktionären eliten in krisenzeiten besonders gross. demokratische verhältnisse produzieren mehr rassismus und nationalismus als undemokratische .der grund dafür liegt darin dass eliten ,die ja das ergebnis eines selektionsprozesses sind indem sich die schlechtesten gewissenlosesten und zynischsten aber nicht die dümmsten und verblendetesten individuen durchsetzen im gegensatz zum pöbel keine ideologie und keine feindbilder brauchen um unmenschlich zu handeln.wenn die ausbeuterischen eliten ohne den pöbel herrschen und weiter herschen können begehen sie in aller regel nur solche grausamkeiten von denen sie sich einen vorteil versprechen.brauchen sie hingegen den pöbel um an der macht zu bleiben und sie weiter zu missbrauchen zu können so wird mit hilfe der propaganda ,insbesondere auch mit hilfe der massenmedien das ganze spektrum des bösen dass die menschliche natur zu faszinieren vermag aktiviert.man kann den faschismus nicht verstehen wenn man ihn nicht als ein bündnis und als einen klassenkompromiss von elite und pöbel begreift.wer den faschismus verstehen will muss die bürgerliche demokratie besser verstehen als sie sich selbst zu verstehen vermag,denn er hat in ihr seine ursache. ein kluger kopf hat einmal gesagt:"die kriege der völker werden grausamer sein als die kriege der könige".das demokratie gut für die humanität ist erscheint mir als ein demokratisches vorurteil zugunsten der demokratie .da der globale kapitalismus mal wieder in eine grosse krise schlittert ,wird man vermutlich in den nächsten jahrzehnten mal wieder sehen wie richtig diese für die bürgerliche demokratie wenig schmeichelhafte analyse ist.

  30. Flo Peet

    Flo PeetVor 20 Stunden

    Wobei Deutschland ja gar nicht die alleinschuld am ersten Weltkrieg hatte, auch wenn das immer gesagt wird und Deutschland das auch "zugeben musste". Denn eigentlich haben die Serben den zündenden Funken gestartet haben für den 1WK. Die haben nämlich den Österreich-Ungarischen Kronprinzen ermordet, wodurch Ö-U den Krieg mit Serbien begonnen hat und Deutschland als Verbündeter unterstützen musste. Auch hier gibt es aber natürlich wieder viele wenn und abers.....

  31. menu master

    menu masterVor 20 Stunden

    Dem Osmanischen Reich pauschal Antisemitismus vorzuwerfen entspricht nicht den historischen Tatsachen. Das Osmanische Reich ließ schon im 15. Jahrhundert jeden jüdischen Flüchtling einwandern. Beispielsweise 150.000 jüdische Spanier und Portugiesen welche im 15./16. Jahrhundert per Gesetz aus ihrer katholischen Heimat vertrieben worden. Andere wanderten freiwillig auch aus dem heutigen Deutschland ins Reich aus. Im 19. Jahrhundert waren Juden, Muslimen im Osmanoschrn Reich rechtlich komplett gleichgestellt. Bei einem deutschen Sieg wären die britischen Kolonien im arabischen Raum wohl an das osmanische Reich gegangen. Aufgrund der friedlichen Koexistenz verschiedener Religionen hätte es vlt sogar keine Ursachen für den Nahost-Konflikt gegeben..

  32. Derwish Seydo

    Derwish SeydoVor 21 Stunde

    Sehr einfaches, billiges Niveau.

  33. Jan-Erik Hönerlage

    Jan-Erik HönerlageVor Tag

    Ganz im Ernst hör auf mit der Scheiße du erzählst den größten Schwachsinn des Jahrhunderts recherchiere mal vernünftig und denk auch mal nach Geschichte kann man nicht einfach so interpretieren die man es interpretieren will

  34. Jan-Erik Hönerlage

    Jan-Erik HönerlageVor Tag

    Könntest du mal bitte aufhören Stuss zu reden

  35. Ba YanTse

    Ba YanTseVor Tag

    Googlet mal: Erich Kästner: Wenn wir den Krieg gewonnen hätten.

  36. Nikioko

    NikiokoVor Tag

    3:20: Union Jack von 1606? Ich dachte, der wäre 1801 durch den heutigen abgelöst worden...

  37. Play Nasra

    Play NasraVor Tag

    Ab min 2 hast du voll verkackt also bzw. ich weiß es so das Deutschland Richtig kassiert hat nicht Frankreich. und Deutschland musste viel bezahlen darunter Kohle und Geld und Kupfer außerdem könnte Deutschland nicht mehr zahlen und wurde pleite wegen denn Börsen Krach in New York und dann könnte Deutschland hält keine kridete mehr aufnehmen da die anderen genau so pleite waren und dann kamm es dazu das Deutschland richtig viel Geld kopiert hat und dann waren ersparende von Menschen auf einmal nichts mehr da das Geld in Deutschland nichts mehr wert war und dann hat a hitler das ausgenutzt und hat die nsdap gegründet und so weiter

  38. Ran dom

    Ran domVor Tag

    Naja, bei "was wäre wenn" ist ja alles möglich, genau sagen kann es niemand. Was man aber in diesem und auch in dem ersten Video sieht ist, wie Mirko Deutschland und die Deutschen sieht... nämlich als Unterdrücker, Täter usw. Also als Bevölkerung, die wenn sie herrschen würde das gesellschaftliche Leben zu einem schlechten Leben machen würde.

  39. Keckz

    KeckzVor Tag

    kurz gesagt deutschland hätte den weltkrieg gewinnen sollen

  40. Andre W

    Andre WVor Tag

    Wow Mr wissen to Go hat echt dazu gelernt! Gutes Video!

  41. Luca Kolbe H.

    Luca Kolbe H.Vor Tag

    Das Deutsche Kaisereich wäre Wissenschaftlich führend geworden, wurde das Nazi-Deutschland doch dann auch.

  42. Maroua Ben Ayed

    Maroua Ben AyedVor Tag

    Aber trotzdem ist Deutsch fast die erste Sprache in der Welt.

  43. Vipersnake21

    Vipersnake21Vor Tag

    Der Hauptgrund für die deutsche Niederlage im ersten Weltkrieg war der Eintritt der USA und die Englische Blockade

  44. Ba YanTse

    Ba YanTseVor Tag

    Insbesondere Ersteres! -

  45. I destroy you

    I destroy youVor Tag

    Tolles Video

  46. Graham Pinkerton

    Graham PinkertonVor Tag

    Was wäre wenn ww2 nicht gegeben hätte? So viele sterben für einen idiotlischen Krieg.

  47. SEB*LANGEN (OFFIZIELL)

    SEB*LANGEN (OFFIZIELL)Vor Tag

    Es gibt viele filme/anime/manga die auf dem Szenario des alternativen WK2 Ende basieren - basiert auf diesen Szenario ein Setting?

  48. Daniel Thieme

    Daniel ThiemeVor Tag

    ....dann hätte Adolf Hitler keinen Grund gehabt, über einen Versailer "Vertrag" zu klagen, denn das Deutsche Reich hätte nicht unter diesem "Vertrag" zu leiden gehabt!!!! Vermutlich wäre Hitler niemals in die Politik gegangen....und es hätte sehr wahrscheinlich auch keinen 2ten Weltkrieg gegeben!

  49. Ba YanTse

    Ba YanTseVor Tag

    Hitler wäre unbekannt geblieben. Schließlich gab es ja den KAISER!

  50. Remo Schwarzenbach

    Remo SchwarzenbachVor Tag

    Dieser Krieg diente NUR dazu, Kommunisten und Kapitalisten zu schaffen und sie dann gegen einander zu hetzen...Was auch passierte... diese haben dann den 2.WK ausgelöst der nur dazu diente Israel zu Gründen... Was wiederum auch passierte... und das machte man, damit man im 3.WK Juden, Zionisten, Islamisten und Christen gegen einander auf hetzen und auch das wird passieren... doch dann ist Feierabend... dann wird er kommen und darauf freue ich mich jetzt schon

  51. Tobias Hinzer

    Tobias HinzerVor Tag

    Nun ja Deutschland hätte wahrscheinlich die erste Weltraumrakete gebaut?? Nun ja das hat Deutschland doch in Wahrheit getan mit der V2

  52. Kilian Teufel

    Kilian TeufelVor Tag

    Der erste weltkrieg war der krieg zwischen öszereich und serbien